Sonntag, 24. Januar 2010

Greifswald im Winter

Ein kleiner Stadtrundgang bei deutlich unter -10°.

Eiszapfen am Pommerschen Landesmuseum


Blick von der Fußgängerbrücke in Richtung Museumswerft

Blick in Richtung Stralsunder Straße

Eingefrorene Magdeburg mit Poller

Schiffe vor dem Fangenturm

Eishockeyfeld vor der Museumswerft

Flanieren im Hafenbecken

Eingefrorene Solvang

Kommentare:

  1. Wir müssen da mit den Radels auf das Eis und da mal so ein paar Langlaufskifahrer überholen. Steffen aus Rostock wollte aber noch nicht zum Eisspeedway vorbeikommen. Er meint Karate reicht als Ausgleichssport und ist nicht so kalt.

    AntwortenLöschen
  2. So eine Lusche, der Ryck ist mir aber mit dem ganzen Schnee und den leicht gestiegenen Temperaturen zu gefährlich. Hinten am Wehr ist das Eis bereits wieder offen. Langlaufski sind in diesem Winter echt eine Option für die Erweiterung des Sportequipments.

    AntwortenLöschen